Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
gruppe von freiwilligen bei cop23

Videocontent bei Klimakonferenz – Erfolgreich in Sozialen Medien

Kein Großereignis ohne Begleitung in den Sozialen Medien – am besten in Form von Social Media Videocontent. Der moderne Mensch ist vernetzt und möchte nicht nur jederzeit informiert sein, sondern auch andere an seinen Erlebnissen teilhaben lassen. Deshalb nehmen Social-Media-Plattformen eine immer wichtigere Stelle im Marketingmix ein. Hier können verschiedene Zielgruppen erreicht und auch zum Handeln motiviert werden. Dabei ist die Produktion von emotionalem Content besonders wichtig, denn Emotionen bewegen. Hier können wir unsere ganze Erfahrung der Filmproduktion einbringen, um Zuschauer emotional abzuholen und so die Grundlage für eine erfolgreiche Video-Content-Kampagne zu schaffen. Unsere Expertise durften wir für die UN beim diesjährigen Klimagipfel in Bonn unter Beweis stellen.

cop23 abschlussveranstaltung freiwillige rede

Zum Abschluss der COP23 Klimakonferenz in Bonn wurden die Freiwilligen feierlich verabschiedet.

Vor 25 Jahren wurde das United Nations Framework Convention on Climate Change kurz UNFCCC gegründet und ist bis heute eines der wichtigsten Abkommen zum Schutz unseres Planeten. Das Ziel der Organisation ist die Verlangsamung der globalen Erderwärmung durch den Treibhauseffekt. Gleichzeitig wird sich für die Milderung bereits entstandener Schäden eingesetzt. Der diesjährige Klimagipfel fand am Hauptstandort in Bonn statt. Um diese organisatorische und logistische Leistung bewältigen zu können, wurden freiwillige Helfer aus fast allen Ländern der Welt eingesetzt.

Videoproduktion – unser Auftrag

Im Rahmen des Projektes wurden wir damit beauftragt, in mehreren Videos die Leistung die freiwilligen Helfer zu dokumentieren. Neben der filmischen Umsetzung und Postproduktion waren wir auch für die Konzeption der Videos verantwortlich. Für die Dreharbeiten waren wir auf dem Gelände der Konferenz unterwegs und konnten dort die abwechslungsreiche Arbeit der Helfer beobachten. Als Interviewpartner standen uns unter anderem Patricia Espinosa, Generalsekretärin des UNFCCC und freiwillige Helfern aus aller Welt zur Verfügung.

Um möglichst viele Impressionen einfangen zu können haben wir mit mehreren Kameras gleichzeitig gedreht. Das hat sich auch positiv auf die Postproduktion ausgewirkt. Wir konnten auf einen große Zahl spannender und abwechslungsreicher Bilder zurückgreifen, was sich in den fertigen Clips widerspiegelt.

kameramann bei klimakonferenz

Unsere Kameramann im Einsatz.

Film als Videocontent – Verbreitung im sozialen Netz

Im Laufe der zweiwöchigen Veranstaltung haben wir insgesamt 7 Videos zur Veröffentlichung bereitgestellt. UNV und UNFCCC haben die Videos auf verschiedenen Plattformen darunter Facebook, Twitter und Youtube verbreitet. Dort wurden die Clips von den Usern fleißig geteilt, gelikt und kommentiert. Auf Facebook alleine gab es für das erfolgreichste Video mehr als 2500 Likes und 350 Shares. Das Feedback der Community ist sehr positiv ausgefallen.

Neben der Verwendung in Sozialen Medien, wurden zwei der Filme bei der Ehrungszeremonie für die Helfer im ehemaligen Plenarsaal in Bonn vorgeführt. Nicht nur unser Kunde war begeistert, sondern auch die Helfer selbst. Wir hatten viel Spaß bei der Arbeit und sind stolz auf unseren Beitrag zum Erfolg der Social Media Kampagne, mit der das Thema der Freiwilligenarbeit für den Klimaschutz weiter in die Welt hinausgetragen wurde.

Weitere Artikel

Dokumentation

Veranstaltungseinspieler für ENTSO-E

Dokumentarfilm über Peter Behrens geht um die Welt