Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Innenhof NAG Fabrik Peter Behrens - Still aus Dokumentarfilm

Dokumentarfilm über Peter Behrens geht um die Welt

Produktdesign und Architektur sind wohl die beiden Kunstformen, die uns im Alltag am häufigsten begegnen. Jeder hat die Namen Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe oder Le Corbusier schon mal gehört. Alle drei haben eines gemeinsam: Der 1868 in Hamburg geborene Maler, Designer, Typograf und Architekt Peter Behrens war ihr Arbeitgeber in seinem Büro und beeinflusste ihr späteres Wirken maßgeblich. Der Autodidakt gilt als Vorreiter der sachlichen Architektur und durch seine gestalterische Tätigkeit für die AEG vor dem Ersten Weltkrieg als Prototyp des Industriedesigners. Der von mindnapped produzierte Dokumentarfilm über Peter Behrens‘ Leben wird seit seiner Entstehung auf Festivals und in Ausstellungen in der ganzen Welt gezeigt.

Einziger bekannter Dokumentarfilm über Peter Behrens

Regisseur Alexander Lorenz und die studierte Innenarchitektin Angela Lorenz haben mit „Peter Behrens – Vom Skizzenblock zum Alexanderplatz“ 2015 in gemeinsamer Arbeit den weltweit ersten Portraitfilm über das autodidaktische Multi-Talent vorgelegt. Sie sprechen mit Zeitzeugen und Kennern seines Werkes – u.a. Behrens´ Enkel Till – und zeigen Szenen der Vorbereitung der Ausstellung „Peter Behrens und die Vielfalt der Gestaltung“, für die Modelle seiner Werke hergestellt wurden. Darüber hinaus präsentiert der Film frühe Werke des Malers Behrens und eine Vielzahl von Behrens entworfener Gebäuden, die bis heute erhalten sind und mittlerweile zum Teil vollkommen anders genutzt werden, als es ursprünglich ihre Bestimmung war.

modellbauszene peter behrens

Studentin der PBSA in Düsseldorf baut an einem Behrens Modell für die Ausstellung

Architektur & Produktdesign als Autodidakt

Peter Behrens begann als Kunstmaler und entwickelte sich von der Landschafts- hin zur Industriemalerei. Der Ruf an die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt durch den hessischen Großherzog Ernst Ludwig und die dortige Gestaltung einer Villa mitsamt Interieur waren sein Eintritt in die Welt von Architektur und Produktdesign. Es folgten Lebensstationen in Düsseldorf und Berlin, wo er zahlreiche Schaffensspuren hinterließ.

Ungewöhnliche Filmtechnik – außergewöhnliche Bilder

Die Architekturaufnahmen wurden mit Tilt/Shift-Optiken gedreht, die für gewöhnlich in der Architektur-Fotografie Anwendung finden. Diese Technik führt zu einem Ausgleich stürzender Linien und somit zu ungewöhnlich intensiven Bildern und einem insgesamt außergewöhnlichen Film-Erlebnis.

Peter Behrens Mannesmannhaus in Düsseldorf - Außenaufnahme

Tilt/Shift Aufnahme des Behrens’schen Mannesmannhauses in Düsseldorf

Weltweit auf Festivals

„Peter Behrens – Vom Skizzenblock zum Alexanderplatz“ lief viel beachtet auf zahlreichen Festivals weltweit – darunter in Montreal, New York, Los Angeles und zuletzt auf dem Architekturfilmfestival in Santander. Angesichts des anstehende 150. Geburtstag Behrens´ im April 2018 sind weitere Vorführungen geplant und das Interesse an Peter Behrens dürfte auch danach nicht abreißen.

Trailer zu „Peter Behrens – Vom Skizzenblock zum Alexanderplatz“

Weitere Artikel

Dokumentation

Dokumentation über HIV-Forschung in Kamerun

Filme mit Herz